Search
Generic filters

Lösemittelklebstoffe der neuen Generation

Everad begann bereits vor ca. 50 Jahren mit der Entwicklung und Herstellung von Lösemittelklebstoffen.
Ursprünglich handelte es sich bei diesen Klebstoffen um Produkte auf Basis von Polychloroprenkautschuk (Neopren). Man findet hier jedoch auch andere Elastomere wie SBR, SBS, Polyurethane usw. Alle diese Kautschukverbindungen werden in geeigneten Lösemitteln mit weiteren Zutaten, insbesondere Harzen, die ihre Eigenschaften verbessern, gelöst.

Polychloropren-Klebstoffe werden allgemein Kontaktklebstoffe genannt, da sie an sich selbst anhaften, sobald Druck ausgeübt wird. Daher muss der Klebstoff unbedingt auf beiden Substraten aufgetragen werden, um beste Klebeergebnisse zu erzielen. Diese Klebstoffe konnten sich dank ihrer Vielseitigkeit, Festigkeit und des feinen Zerstäubungsgrads schnell durchsetzen. Sie werden in erster Linie für Verbindungen eingesetzt, die sofort einer Spannung unterliegen oder eine sehr gute Endfestigkeit erfordern. Sie überzeugen zudem durch eine sehr hohe Alterungs-, Feuchtigkeits- und Wärmebeständigkeit. Die Klebstoffe sind in Versionen mit entzündlichen oder unentzündlichen Lösemitteln erhältlich.

Die Klebstoffe auf Basis von thermoplastischem Kautschuk SB/SI verfügen über ein gutes Haftvermögen, oft muss zudem der Klebstoff nur auf einem der zu verbindenden Substrate aufgetragen werden (einseitiges Auftragen). Diese Klebstoffe besitzen allgemein einen hohen Festkörper, wodurch sich der Verbrauch pro aufgetragenem Quadratmeter sowie die Menge der Lösemittelemissionen verringern. Sie sind in Versionen mit entzündlichen oder unentzündlichen Lösemitteln erhältlich und eignen sich vor allem für alle Klebeverbindungen, die keinen sehr hohen Spannungen unterliegen, etwa beim Kleben von Matratzen oder Polstermöbeln.
Diese Klebstoffe, die Anfang der 1980er Jahre erstmals auf den Markt kamen, haben die Matratzen- und Polstermöbelindustrie aufgrund ihrer einfachen Verwendung, der beeindruckenden Leistung und der geringen Geruchsentwicklung revolutioniert.

Klebstoff der alten Generation

Klebstoff der neuen Generation

PUR-Kleber sind weichmittelwanderungsbeständige Polyurethanklebstoffe, die somit den Vorteil bieten, dass plastifizierte Materialien wie weiches PVC, TEP usw. geklebt werden können. Sie sind als Kalt- und Heißklebeversionen erhältlich und werden je nach erwünschtem Ergebnis mit oder ohne Härter eingesetzt.
Everad hat unaufhörlich an der Weiterentwicklung dieser Technologie gearbeitet, um auf neue regulatorische Anforderungen sowie auf die Marktnachfrage reagieren zu können (Erhöhung des Festkörpergehalts, Verzicht auf bestimmte Lösemittel usw.). Diese verbesserte Produktreihe wird heute unter dem Namen ‚Lösemitteltechnologie der neuen Generation‘ geführt.

Das am häufigsten verwendete Auftragsverfahren ist die automatische oder manuelle Zerstäubung mithilfe einer Pumpe (Membran- oder Kolbenpumpe) oder eines Druckbehälters. Dank ihrer niedrigen Viskosität lassen sich diese Produkte leicht zerstäuben.
Außerdem sind Lösemittelklebstoffe sehr vielseitig, was die zu verbindenden Materialien (PU-Schäume, PE, Latex, Holz, Verbundwerkstoffe, Stoff, Watte usw.) sowie die offene Zeiten (bis zu mehreren Stunden) betrifft.

Die Anwendungsbereiche sind sehr unterschiedlich:

  • Verbinden von Schaumstoffen untereinander und mit anderen Substraten zur Herstellung von Matratzen, Polstermöbeln, technischen Schaumstoffen
  • Kleben, Furnieren und Verbinden von Holz
  • Verbinden unterschiedlicher Materialien

Unser Angebot umfasst zahlreiche verschiedene Produkte. Auf Wunsch entwickeln wir auch eine spezifische Klebelösung für Ihren konkreten Prozess.

Sie möchten alle unsere Märkte und Produkte kennenlernen?